Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

für die Zeit von den Herbstferien bis zu den Weihnachtsferien hat das Schulministerium aufgrund des deutlich ansteigenden Infektionsgeschehens die bereits für das gesamte Schulgelände und Schulgebäude geltende Maskenpflicht wieder für den Unterricht - auch auf den Sitzplätzen - angeordnet. Ausnahmen sind nur auf der Grundlage aussagekräftiger ärztlicher Atteste möglich. Zum Lüften macht das Ministerium zusammengefasst folgende Angaben: Stoßlüften alle 20 Minuten, Querlüften wo immer es möglich ist, Lüften während der gesamten Pausendauer. Ausführlichere Informationen hierzu und zu weiteren Punkten der aktuellen Schulmail finden Sie im Elternbrief vom 21.20.2020.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Winzen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pausenregelung Georg-Forster-Gymnasium ab dem 26.10.2020:

Sekundarstufe I: alle Schülerinnen und Schüler verlassen während der 1. und 2. großen Pause das Gebäude und halten sich auf Hof 3 auf. In der Mittagspause kann das untere Foyer als Aufenthaltsbereich genutzt werden.

Sekundarstufe II: alle Schülerinnen und Schüler können sich im oberen und unteren Foyer und im Atrium aufhalten. Die Flure dienen nicht als Aufenthaltsbereich.

Essen und Trinken ist im Gebäude verboten. Dazu wird der Außenbereich aufgesucht.

(Beschluss der Lehrerkonferenz vom 7.10.2020)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler,

über diesen Link finden Sie einen Erlass zu privaten Reisen von Schülerinnen und Schülern sowie von Lehrerinnen und Lehrern in Covid-19-Risikogebiete. Der Erlass weist auf die Rechtslage im Zusammenhang mit Reisen in Risikogebiete und das bei Rückkehr einzuhaltende Verfahren hin.

In der entsprechenden Begleitmail der Bez.-Reg. heißt es wörtlich: Ich bitte Sie, sehr deutlich auf die Einhaltung der bestehenden Regelungen hinzuweisen, um die Anzahl erneuter COVID-Fälle nach Ende der Herbstferien durch Reiserückkehrer möglichst gering zu halten., was ich hiermit tue.

Über den nachfolgenden Link finden Sie die aktuelle Liste der Risikogebiete.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Winzen

www.rki.de/covid-19-risikogebiete

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Absage der Fahrradkontrolle durch die Polizei

Corona-bedingt hat die Polizei die Kontrolle der Fahrräder unserer Schülerinnen und Schüler abgesagt. Da nun jedoch die dunkle Jahreszeit beginnt, wäre es sicher sinnvoll, die Fahrräder selbst auf ihre Verkehrssicherheit zu überprüfen. Dazu hat die Polizei die über diesen Link zu findende Prüfliste zur Verfügung gestellt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was tun bei Erkrankungssymptomen?

Elternbrief vom 21.10.2020

Elternbrief vom 08.10.2020

Elternbrief vom 01.09.2020

Elternbrief vom 06.08.2020

Über diesen Link (oder die Hauptmenü-Leiste oben) finden Sie weitere Hinweise zum Schulalltag am GFG in Zeiten von Corona

GFG

Hollywood am GFG

Selbst Paule aus der Biologiesammlung wollte mitdrehen!

Hollywood am GFG

Filmclips spielen im Rahmen des Distanzunterrichtes in vielen Fächern eine Rolle, weshalb die Firma Passepartout, Sponsor unserer Schule, das professionelle Drehen von Unterrichtsclips kostenpflichtig anbot.

Nach kurzem Maildiskurs vereinbarten Frau Schaffrath, Frau Wiedner-Schneider, Herr Benecken, Herr Hänsel sowie Herr Minten einen Drehtag mit der Firma Passepartout. Hergestellt werden sollten Filmclips zu Themen, die nicht nur aktuell im Distanzlernen eine Rolle spielen, sondern immer wieder in den Jahrgangsstufen 5/6, 7-10 sowie in der Oberstufe eingesetzt werden können.

Mittwochs um 9 Uhr stand dann die Filmcrew mit Aufnahmeleiter, Kameramann und Mediengestalterin vor der Tür, um bis 16 Uhr drei biologische Lehrfilme mit den beteiligten Lehrkräften abzudrehen. Dafür hatten die Lehrerinnen und Lehrer Storyboards angefertigt, welche die einzelnen Szenen des Films versprachlichten. Zu Beginn jedes Filmdrehs fand eine kurze Vorbesprechung mit der Mediengestalterin statt, damit in jeder Szene die gewünschten biologischen Informationen deutlich werden. Anschließend besprach sie die Filmszenen mit dem Kameramann, und dann ging das Filmdrehen auch schon los.

Am Ende des Tages waren alle geschafft, alle Filmszenen im Kasten und die Film-Crew reiste ab.

Für uns Lehrerinnen und Lehrer war es eine besondere Erfahrung, mit professionellem Equipment gefilmt zu werden. Im Rahmen der Corona bedingten Schulschließung hatten wir selber Erfahrungen mit selbsterstellten Filmclips für unsere Lerngruppen gemacht. Dies ist aber in keiner Wiese vergleichbar mit den Produktionsabläufen eines professionellen Filmteams mit einer 22000 € teuren Kamera.
Es dauerte weitere anderthalb Wochen und bedurfte noch einiger Mails zwischen den Lehrkräften und der Mediengestalterin, bis die fertigen Filme vorlagen. Wir Lehrer sind davon begeistert und hoffen, dass Schülerinnen und Schüler des GFG diese Begeisterung ähnlich im Unterricht mit unseren Filmclips empfinden werden.

Hs