Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus am GFG

Wie alle Schulen des Landes NRW ist das GFG ab dem 16.03 2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

Eltern können ihre Kinder nach entsprechender Voranmeldung zur Betreuung in die Schule schicken, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Nutzen Sie bitte für die Anmeldung die Mailadresse schulleitung@gfg-kl.de.  Hier der Link, der Sie zu dem erforderlichen Formular führt. (Das Betreuungsangebot gilt für Kinder der Klassen 5 und 6 von Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere dem Gesundheitswesen – arbeiten). Weitere Informationen hierzu und zu vielen weiteren Fragen in Zusammenhang mit der coronabedingten Schulschließung finden Sie unter: https://www.schulministerium.nrw.de/

Insbesondere die zukünftigen Abiturientinnen und Abiturienten werden über die jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrer mit den noch nötigen Materialien versorgt und können auf gleichem Wege in schulischen Belangen ihre Fachlehrerinnen und Fachlehrer erreichen.

Die Abiturprüfungen finden nach dem jetzigen Stand der Informationen statt.

Die Abiturprüfungen wurden vom Ministerium für Schule und Bildung um drei Wochen verschoben. Die Zulassung zum Abitur wurde auf den 07.05.2020 festgelegt. Das schriftliche Abitur beginnt mit der ersten Klausur am 12.05.2020. Mit diesem Link geht es zu den neuen Terminen der schriftlichen Abiturprüfungen. Nähere Informationen hierzu erhalten die Schülerinnen und Schüler der Q 2 per Mail durch die Oberstufenkoordinatorin, sobald die schulinterne Planung dazu abgeschlossen ist.

Der für den 24. April 2020 vorgesehene Elternsprechtag wird nicht stattfinden können. Über Ersatzlösungen (Ersatztermin, Verlagerung in Mails, Telefonate oder Einzelsprechstunden) werden Sie baldmöglichst informiert. Darüber kann jedoch erst entschieden werden, wenn seitens des Schulministeriums geklärt ist, wann die Schulen unter welchen Bedingungen wieder ihre Arbeit aufnehmen dürfen.

Für die Übermittlung unterrichtlicher Informationen und Materialien bitten wir darum, dass alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 eine E-Mail an ihre Klassenleitungen schicken. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II senden bitte jeweils eine E-Mail an ihre Fachlehrerinnen und Fachlehrer (eine Mail pro Fach), soweit dies nicht schon geschehen ist. Es ist sinnvoll, die zuhause bearbeiteten Unterlagen so zu ordnen und aufzubewahren, dass sie, wenn die Schule wieder geöffnet werden kann, zur Nachbesprechung vorhanden sind. In Ergänzung zu den von der Schule übermittelten Aufgaben haben die öffentlich rechtlichen Fernsehsender ihr Angebot am Morgen erweitert. Für die Jüngeren ist hier die „Sendung mit der Maus“ zu nennen, für die älteren Schüler und Schülerinnen „Planet Wissen“. 

Elternbrief vom 01.04.2020

Stand: 01.04.2020

GFG

Besuch vom Tierschutzverein

Was machen eigentlich Tierpfleger? Aus welchen Gründen kommen Tiere ins Tierheim? Was passiert auf einem Gnadenhof? Auf diese und andere Fragen erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 des Georg-Forster-Gymnasiums im Unterrichtsfach Praktische Philosophie Antworten von Expertinnen.

Am 17.12. besuchten Frau Mühlenberg und Frau Schmidt vom Bund deutscher Tierfreunde e.V. s den Kurs, um den Kindern im Rahmen der aktuellen Unterrichtsreihe „Tiere als Mitlebewesen“ einen Einblick in die praktische Arbeit im Tierschutz zu geben. „Uns ist es wichtig, Tieren eine Stimme zu geben, weil sie selbst keine haben“, begründet Mühlenberg ihren Einsatz für den Tierschutz. Die Lerngruppe freute sich außerdem auch über den Besuch der mitgebrachten Hunde Yara und Sandy. „Ich fand es gut, dass uns die Abläufe im Tierheim erklärt wurden und dass sie sehr süße Hunde mit dabei hatten“, äußert sich Schülerin Esmeray Okumus begeistert über den Besuch. Auch Lehrerin Frau Karthaus resümiert: „Im Unterricht haben wir zunächst theoretisch besprochen, warum Tierschutz wichtig ist. Unsere Gäste haben anschaulich aus dem Alltag im Tierheim berichtet, wie sie Tierschutz praktisch umsetzen – beispielsweise, wenn ihnen beschlagnahmte Tiere gebracht werden, die man nicht artgerecht gehalten hat.“

http://www.tierherberge-kamp-lintfort.de/2019/12/25/schulaktion-tiere-als-mitlebewesen/