GFG Startseite

Lohnende Teilnahme bei Jugend forscht

Spring! – So lautete das Motto des 36. Regionalwettbewerbs von Jugend forscht am 21. Februar 2018
im Bildungszentrum der Thyssenkrupp Steel Europe AG in Duisburg, an dem Anna Leßmann und Dominik
Terze (Q2) teilnahmen und mit einem dritten (A.) und zweiten (D.) Platz sehr gute Platzierungen
erreichen konnten.

In ihrer Arbeit beschäftigte sich Anna Leßmann mit der antibakteriellen Wirkung
von Honig, und Dominik mit der bakteriziden und bakteriostatischen Wirkung von Aspirin und Schimmelpilzgiften.
Die Projekte, die zuvor im Projektkurs Biologie/Chemie unter Leitung von Frau Wiedner-
Schneider ausführlich ausgearbeitet worden waren, wurden direkt zu Beginn des Wettbewerbs nach
Einrichtung der Präsentationsstände begutachtet und im Nachhinein bewertet, sodass nach der Präsentation
der eigenen Arbeiten auch die Projekte der vielen anderen Teilnehmer angesehen werden
konnten. Nach stärkender Verpflegung hatte die Öffentlichkeit die Möglichkeit die Projekte der einzelnen
Teilnehmer anzusehen und im Dialog mit ihnen weitere Informationen zu den Arbeiten zu erhalten.
Dank guter Vorbereitung meisterten sowohl Anna, als auch Dominik die Fragen von Jury und Besucher
souverän. Der Wettbewerb endete mit einer Feierstunde, in der alle Teilnehmer geehrt und die
Sieger ausgezeichnet wurden, mit einem anschließenden Imbiss.
Teilnehmer können aus den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Physik, Technik, Mathematik und
Geowissenschaften teilnehmen – auch „kleine Forscher“ können im Rahmen von Schüler experimentieren
am Wettbewerb partizipieren. Anmeldungen für den nächsten Wettbewerb sind für gewöhnlich
bis Ende November einzureichen.


- Anna Leßmann, Dominik Terze